Logo Qualitäts- und Unterstützungsagentur - Landesinstitut für Schule
PDF

5 Inhaltsbereich Rahmenbedingungen und verbindliche Vorgaben

Beschreibung öffnenschließen

5.3 Personal

    5.3.1 Größe des Lehrerkollegiums
    aufschließende Aussagen öffnenschließen
    Schlagwörter
    5.3.2 Altersstruktur des Personals
    aufschließende Aussagen öffnenschließen
    Schlagwörter
    5.3.3 Geschlechtsspezifische Zusammensetzung des Personals
    aufschließende Aussagen öffnenschließen
    Schlagwörter
    5.3.4 Ausbildung und Fachrepräsentanz des Lehrpersonals
    aufschließende Aussagen öffnenschließen
    Schlagwörter
    5.3.5 Funktionsstellen zur Organisation und Verwaltung der Schule
    aufschließende Aussagen öffnenschließen
    Schlagwörter
    5.3.6 Lehramtsanwärterinnen und Lehramtsanwärter, Lehrkräfte in Ausbildung, Praktikantinnen und Praktikanten
    aufschließende Aussagen öffnenschließen
    Schlagwörter
    5.3.7 Anteil an Lehrkräften und pädagogischen Fachkräften mit Migrationshintergrund
    aufschließende Aussagen öffnenschließen
    Schlagwörter
    5.3.8 Lehrpersonal und pädagogisches Personal für Inklusion und Integration
    aufschließende Aussagen öffnenschließen
    Schlagwörter
    5.3.9 Weiteres pädagogisches Personal, einschließlich des Personals in Anstellungsträgerschaft des Schulträgers und freier Träger
    aufschließende Aussagen öffnenschließen
    Schlagwörter
    5.3.10 Verwaltungspersonal und technisches Personal
    aufschließende Aussagen öffnenschließen
    Schlagwörter
    5.3.11 Fachkräfte und Expertinnen und Experten außerschulischer Partner (u. a. aus Betrieben, Jugendhilfe, Kultur und Sport)
    Öffnung von Schule, Zusammenarbeit mit außerschulischen Partnern. Landesregierung NRW 2015 Düsseldorf/ Frechen In § 5 des Schulgesetzes wird die Zusammenarbeit mit außerschulischen Partnerinnen und Partnern wie folgt geregelt: (1) Die Schule wirkt mit Personen und Einrichtungen ihres Umfeldes zur Erfüllung des schulischen Bildungs- und Erziehungsauftrages und bei der Gestaltung des Übergangs von den Tageseinrichtungen für Kinder in die Grundschule zusammen. (2) Schulen sollen in gemeinsamer Verantwortung mit den Trägern der öffentlichen und der freien Jugendhilfe, mit Religionsgemeinschaften und mit anderen Partnerinnen und Partnern zusammenarbeiten, die Verantwortung für die Belange von Kindern, Jugendlichen und jungen Volljährigen tragen, und Hilfen zur beruflichen Orientierung geben. (3) Vereinbarungen nach den Absätzen 1 und 2 bedürfen der Zustimmung der Schulkonferenz. Link zum Material eingesehen am: 21.07.2019

    Probleme oder Hinweise zu diesem Material melden

    Rahmenvereinbarung zwischen der Landesvereinigung Kulturelle Jugendarbeit NRW e.V. und dem Ministerium für Schule, Jugend und Kinder über die Zusammenarbeit an offenen Gantagsgrundschulen. Landesvereinigung Kulturelle Jugendarbeit NRW e.V. & Ministerium für Schule, Jugend und Kultur NRW 2004 Düsseldorf Neben Grundlagen, Zielen und Inhalten werden in zwölf Punkten vor allem Vereinbarungen zur konkreten Umsetzung, zur Qualitätsentwicklung und zur Evaluation und eine Revisionsklausel verbindlich formuliert.
    Material zum Download:

    Rahmenvereinbarung
    Lizenzhinweis: kein Hinweis

    Probleme oder Hinweise zu diesem Material melden

    Rahmenvereinbarung zwischen dem Landesmusikrat, dem Landesverband der Musikschulen, dem Ministerium für Schule und Weiterbildung und dem Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport NRW über Musik in Ganztagsschulen Landesregierung NRW, Landesverband der Musikschulen in NRW e.V. & Landesmusikrat NRW 2012 In 21 Punkten werden die Rahmenbedingungen "für den Abschluss von Kooperationsverträgen zwischen den örtlichen Trägern der außerunterrichtlichen musikpädagogischen Angebote und den Schulträgern sowie den beteiligten öffentlichen und freien Trägern der Kinder- und Jugendhilfe" beschrieben, wobei die Beschreibung der Ziele und der Umsetzung der Vereinbarung im Mittelpunkt stehen. "Partner der Vereinbarungen vor Ort sind die Schulen, die Schulträger und die Träger der außerunterrichtlichen musikpädagogischen Angebote, d. h. die Träger der Musikschulen bzw. die Mitgliedsverbände des LMR."
    Material zum Download:

    Rahmenvereinbarung
    Lizenzhinweis: kein Hinweis

    Probleme oder Hinweise zu diesem Material melden

    aufschließende Aussagen öffnenschließen
    Schlagwörter

Zum Seitenanfang